Üppiges Kürbiscurry

mit Kokosmilch

Muellner Sonja
Odoo Members

Bestandteile:

Rezept für ca. 6 Portionen


1 Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, ½ - 1 frische rote Chilischote, 2-3 EL Rapsöl, 1 Hokkaidokürbis (etwa 1 ½ kg), 2 rote Paprikaschoten, 1TL gemahlenes Zitronengras, 2-3 TL mildes Currypulver, 3-4 MSP gemahlener Kreuzkümmel, 3-4 MSP gemahlener Koriander, 2MSP gemahlener Piment, 240g gekochte Kichererbsen, 400ml Kokosmilch, 5EL Maismehl, 1 Bund glatte Petersilie, Saft einer halben Zitrone und Meersalz

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken, die Chilischote fein hacken und alles im heißen Öl anschwitzen.

Den Hokkaidokürbis kurz abbrausen und trockenreiben(nicht schälen). Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Die Kürbishälften in feine Spalten, diese dann in feine Streifen schneiden. Zur Zwiebel in den Topf geben und kurz anbraten.

Die Paprika fein würfeln und ebenfalls in den Topf geben.

Zitronengras, Currypulver, Kreuzkümmel, Koriander und Piment hinzufügen und so lange schmoren, bis der Kürbis weich ist.

Kichererbsen und Kokosmilch dazugeben. Das Maismehl durch ein feines Sieb streichen und unterrühren. Das Kürbiscurry kurz zum Kochen bringen, dann die Temperatur reduzieren und gut 5 Minuten schmoren.

Die Petersilie fein hacken und mit dem Zitronensaft zum Curry geben. Nochmals 3-4 Minuten schmoren, mit Salz abschmecken und servieren!

Quelle: Veganes fürs Fest von Heike Kügler-Anger, Pala Verlag , © Titelbild: gaertnerei-onlineshop.de