Odoo Members

Hundevermittlung in der PFOTENHILFE

Sie möchten einen Hund der PFOTENHILFE adoptieren? Hier sind einige generelle Informationen: Unsere Hunde stammen aus den unterschiedlichsten Verhältnissen. Bei Fundtieren wissen wir natürlich nicht, wie sie untergebracht waren und behandelt wurden. Manche unserer Hunde kommen beispielsweise aus Kettenhaltung, sind geprügelt oder von Kindern traktiert worden. Andere wiederum sind vorbildlich behandelt und gehalten worden.

Nur selten kommen Hunde einer bestimmten Rasse zu uns. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass Mischlinge ohnehin viel entspannter und pflegeleichter sind. Jedenfalls haben es alle Hunde gleichermaßen verdient, einen guten Platz zu bekommen.

Wir trainieren unsere Hunde nicht mit Leckerlis und schon gar nicht mit Gewalt, um ihnen Kunststücke beizubringen. Wenn ein Hund auf seinen Namen hört und herkommt, wird er mit Streicheleinheiten belohnt. Dann wird noch das Anlegen von Geschirr, Beißkorb und „Sitz“ geübt und ebenfalls mit Liebe belohnt. Sozialverhalten lernen unsere Hunde durch Auslauf und Haltung in möglichst großen Rudeln.

Das erwarten wir von Ihnen bzgl. Haltung und Umgang mit dem Hund: 

•    keine Gewalt, keinen Leinenruck 

•    kein Anschreien 

•    keine Dominanz oder Machtspielchen 

•    ein Hund ist kein Kinder - oder Partnerersatz 

•    liebevolle Aufnahme als Freund bzw. gleichwertiges Familienmitglied 

•    Beschäftigung mit dem Hund und Zeit - auch für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen 

•    Urlaubsmitnahme oder Vorsorge für alternative Betreuung 

•    Mitnahme zum Arbeitsplatz, Heimarbeit oder keine Berufstätigkeit der Bezugsperson 

•    Aufsuchen eines Tierarztes bei Krankheitssymptomen 

•    Kontaktaufnahme mit der PFOTENHILFE bei Fragen zu Haltung und Umgang 

•    Den Hund einfach Hund sein lassen, er zeigt uns ohnehin was er will und nicht will, wenn wir uns aufmerksam mit ihm                 beschäftigen


Aus langjähriger schlechter Erfahrung müssen wir sagen: 

wenn Sie nur einen der Punkte anders sehen, lassen Sie bitte die Finger von der Haltung eines Hundes. Sie tun weder sich noch dem Tier etwas Gutes. Wenn Sie einen Hund von uns adoptieren, dann sollten Sie dies in erster Linie für ihn tun, nicht für sich selbst! Und so sollte auch das weitere Zusammenleben aussehen.

Beachten Sie bitte auch, dass bei der Übernahme ein Kostenbeitrag verrechnet wird, der einen Teil der uns entstandenen Kosten für Tierarzt, Chip, Futter und Betreuung abdeckt:

Hund männlich € 275,- (inkl. 10% MWSt.)
Hund weiblich € 385,- (inkl. 10% MWSt.)
bei Welpen jeweils inklusive späterer Kastrationskosten.

Wenn Ihnen dies viel vorkommt oder Sie diesen Betrag nicht oder nicht auf einmal aufbringen können, dann müssen wir Ihnen dringend von einer Tierhaltung abraten! Tiere verursachen im Laufe ihres Lebens ein Vielfaches an Kosten, sei es für Futter, Zubehör, Tierarzt oder Urlaubsbetreuung oder in dem Fall, dass Sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um das Tier kümmern können.

Zudem muss ein Schutzvertrag abgeschlossen werden, den Sie hier vorab herunterladen und durchlesen sollten. Dieser berechtigt uns unter anderem zu unangekündigten Nachkontrollen und - wenn grobe Mängel bzw. ein grober Vertragsbruch vorliegen - zur Abnahme des Tieres. Der implantierte Chip (Transponder) wird bei Vertragsabschluss durch uns auf Sie registriert und dadurch gemäß Tierschutzgesetz in der amtlichen Heimtierdatenbank eingetragen. 

Für die Kosten von derzeit € 18,- drucken wir Ihnen eine Rechnung der Registrierungsfirma Animaldata.com aus, die Sie bitte direkt an diese überweisen.

Unsere Tiere werden gechipt, kastriert (außer Welpen), geimpft, entwurmt und in gutem Gesundheitszustand vergeben. Über eventuelle uns bekannte Krankheiten oder Gebrechen werden Sie vorab mündlich und schriftlich (im Vertrag) informiert und es gibt im Nachhinein kein Reklamationsrecht und keine „Geld-zurück-Garantie“. Ein Tier ist keine Ware und wird von uns auch nicht so behandelt. Binnen drei Tagen können Sie aber – nach Rücksprache mit uns - kostenlos unsere Betreuungstierärzte in Mattsee oder Obertrum aufsuchen, falls sich Komplikationen ergeben sollten.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Auswahl Ihres zukünftigen Mitbewohners. Wenn ein oder mehrere Hunde in die engere Wahl gekommen sind vereinbaren Sie bitte einen Termin! 

Unsere Tierpfleger sind Montag bis Freitag von 9 - 17 Uhr unter der Nummer 0664 / 541 50 79 für Terminanfragen erreichbar.

Ihr Team der PFOTENHILFE Lochen – gemeinnützige Tierschutz GmbH

Teilen  



Ich bestätige hiermit den Text gelesen zu haben - weiter