Zucchinirondells mit roter Linsen-Aioli

- Rezept für etwa 12 Zucchinirondells

Muellner Sonja
Odoo Members

Bestandteile:

Rote Linsen-Aioli
175g rote Linsen, 300ml Wasser, 2-3 Knoblauchzehen, Saft einer kleinen halben Zitrone etwa 160ml Soja- oder Reisdrink, 2-3 EL Olivenöl, Meersalz, frisch gemahlener weißer Pfeffer.

Zucchinirondells
2 große dicke Zucchini, 2-3 EL Olivenöl, Meersalz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, mildes Paprikapulver, eine kleine rote Paprikaschote

Zubereitung:

Linsen -Aioli:

Die Linsen mit dem Wasser zum Kochen bringen und gut 15 Minuten köcheln lassen, bis das Kochwasser komplett aufgesogen ist und die Linsen zerfallen sind. Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Die Linsen in ein hochwandiges Rührgefäß geben. Knoblauch, Zitronensaft, Sojadrink und Olivenöl hinzufügen und mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme verarbeiten. Sollten die Linsen noch viel Flüssigkeit aufsaugen, etwas mehr Sojadrink hinzufügen. Herzhaft mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Zucchinirondells

Die Zucchini in Scheiben  von gut 3 cm Dicke schneiden, sodass sich etwa 12 Zucchinirondells ergeben. Die Zucchinirondells von oben vorsichtig aushöhlen (zum Beispiel mit einem Melonenstecher), dabei jedoch am unteren Rand einen dünnen Boden an Fruchtfleisch belassen. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die ausgehöhlten Zucchinirondells von allen Seiten kurz braten. Das Zucchinifleisch sollte nach dem Braten noch gut bissfest sein. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchinirondells auf einen Servierteller geben und mit der Linsen-Aioli füllen. Mit etwas Paprikapulver bestäuben.
Die Paprika vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden. in jedes gefüllte Zucchinirondells senkrecht einen Streifen Paprika stecken und servieren.

Quelle: Veganes fürs Fest von Heike Kügler-Anger, Pala Verlag , © Titelbild: californiamediterraneandiet.com