Fenchel-Zitronen-Risotto

Risotto ai finocchi e limone

Muellner Sonja

Bestandteile:

1 Bund Frühlingszwiebeln, 2 Fenchelknollen, 1 unbehandelte Zitrone, 4 EL Raps- oder Sonnenblumenöl, 1EL Roh-Rohrzucker, 450g Risottoreis, 2-3 MSP ganze Fenchelsamen, 150ml trockener Weißwein (ersatzweise Gemüsesuppe mit 1 TL Weißweinessig), ca. 900ml heiße Gemüsesuppe,       1 Bund krause Petersilie, Meersalz und frisch gemahlener weißer Pfeffer.
 

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden. Vom Fenchelgrün entfernen, fein hacken und beiseite legen. Die Fenchelknollen vierteln und jeweils den harten Strunk großzügig wegschneiden. Danach die Fenchelviertel nochmals der Länge nach halbieren und in dünne Streifen schneiden.  Von der Zitrone die Schale abreiben, dann den Saft auspressen.

In einer Pfanne mit hohen Rand 2 EL Rabs- oder Sonnenblumenöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin kurz anschwitzen. Den Fenchel, den Zucker und die abgeriebene Zitronenschale ebenfalls in die Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur und gelegentlich Rühren langsam anbräunen.

In einem mittelgroßen Topf 2 EL Öl erhitzen. Den Reis sowie die Fenchelsamen dazugeben und so lange unter ständigem Rühren anschwitzen, bis die Körner glasig sind. Mit Weißwein ablöschen. Die Temperaturen etwas reduzieren und den Wein unter Rühren einkochen lassen. Nach und nach in kleinen Portionen die heiße Gemüsesuppe hinzugießen, einkochen lassen und dann erst wieder nachgießen.

Wenn der Reis bissfest gegart ist, den Zitronensaft und das Fenchelgemüse unterrühren. Die Petersilie kurz abbrausen, trockentupfen, fein hacken und zusammen mit dem Fenchelgrün dem Fenchelrisotto hinzufügen. Den Risotto unter weiterem Rühren nochmal 4 – 5 Minuten ziehen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und Servieren.

Quelle: "Cucina vegana" von Heike Kügler-Anger, Pala Verlag. Titelbild: © www.wildeisen.ch