Akko

Mein Name ist Akko und geboren wurde ich 2015.

Mit geschwollener Backe kam ich in der PFOTENHILFE an. Ich konnte kaum mein Maul öffnen und nur unter großen Schmerzen fressen.

Eine Untersuchung brachte ans Licht, was ich schreckliches erlebt habe – mir wurde mit einer Waffe ins Gesicht geschossen!

Mein Kieferbereich war massiv beschädigt, es benötigte eine Operation, bei der mir auch Zähne gezogen werden mussten.

Doch ich habe mich blendend erholt und möchte an meine schlimme Vergangenheit eigentlich gar nicht mehr denken.

Viel mehr sehe ich jetzt positiv einer Zukunft entgegen, in einem Zuhause, wo ich geliebt anstatt misshandelt werde.

Denn, trotz allem, habe ich das Vertrauen zu den Menschen niemals verloren.

Ich bin ein freundliches Kerlchen und überaus verschmust.

Mit den Artgenossen komme ich prima klar. Katzen oder andere Kleintiere sollten aber nicht die Wohnanschrift mit mir teilen, denn da geht der Jagdtrieb mit mir durch.

 

Akko

Akko