PFOTENHILFE-Aktion „Futter statt Böller“

Studie bestätigt: Aufschrei der Tiere rund um Silvester

Muellner Sonja
Odoo Members

Studie bestätigt: Aufschrei der Tiere rund um Silvester

Während viele Menschen den Start des neuen Jahres bereits nach Weihnachten lautstark zu feiern beginnen, fühlen sich Haus- und Wildtiere von unserem angsteinflößenden Lärm bedroht und geraten in Panik und Todesangst. Schon seit Heiligabend sind im Tierschutzhof PFOTENHILFE in Lochen mehrere Fundtiere aufgenommen worden, davon drei schwer verängstigte Hunde, die vor Böllerlärm orientierungslos weggelaufen sind und nicht mehr heimgefunden haben. Die PFOTENHILFE appelliert daher an die geräuschempfindlichen Tiere zu denken, die unsere feuchtfröhliche Lärmkulisse so gar nicht lustig finden.

Dies bestätigt auch eine Studie des ÖVK (Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik) ausführlich. Deren Kernaussage lautet: „Die Sicherheitsmaßnahme „Verwendung nur im Freien“ lässt die Tierwelt völlig unbeachtet. Nicht nur der Lärm, auch Lichteffekte werden als immanente Gefahr wahrgenommen und treiben Vögel und andere Tiere in die Flucht in der Dunkelheit. Sie verirren sich, sterben erschöpft und unterkühlt oder prallen in der Dunkelheit gegen Türen, Scheiben und Wände. Jedes Jahr werden Tausende Tiere verletzt, vermisst, gequält, getötet.“ (Quelle: www.övk.at unter „Aktuelles“)

Die PFOTENHILFE hat sich daher eine sinnvolle Aktion überlegt, um dem alljährlichen Aufschrei der Tiere Gehör zu verschaffen, Mensch und Tier gleichermaßen glücklich zu machen und das Einläuten des neuen Jahres fried- und rücksichtsvoll zu gestalten. Obfrau Johanna Stadler: „Statt unnötig Geld für eine überaus kurze Belustigung aus dem Fenster zu schmeißen, bitte ich Sie es für notleidende Tiere zu spenden. Unter dem Motto „Futter statt Böller“ können Sie beispielsweise Futterspenden in Ihr nahegelegenes Tierheim bringen, Online-Futterspenden bestellen und direkt liefern lassen oder eine Patenschaft für unser Glücksschwein Enrico aufnehmen oder sogar als Glücksbringer verschenken. Lassen Sie uns versuchen 2018 friedlich zu starten, anstatt anderen Lebewesen das Fürchten zu lehren!“

Alle Infos zu den Spendenmöglichkeiten und Patenschaften gibt's auf www.pfotenhilfe.org.

Aktuelle Fotos von Glücksschwein Enrico und anderen Tieren am Tierschutzhof PFOTENHILFE finden Sie hier.

Veröffentlicht am 28.12.2017